Wie geht es für Kießling weiter?

Onefootball Ziad Gornasa

Stefan Kießling ist nach zwölf Jahren eine absolute Bayer-Legende geworden. Der Stürmer der bei Leverkusen einen Kultstatus erlangt hat, plant nun seine Zukunft.

Es gibt derzeit keinen anderen der die Werkself mehr verkörpert als Kießling, allerdings bekommt der ehemalige Nationalspieler in dieser Saison nicht viel Spielzeit. Bis jetzt sammelte er in fünf Partien nur 40 Minuten. Der Stürmer hegt jedoch keinen Groll gegen Trainer Herrlich, zuletzt sagte er bei der „Bild“: „Es ist nun mal so, dass ich auf der Zielgeraden meiner sportlichen Laufbahn bin.“

Der schon 34-jährige Rechtsfuß gibt zu, dass es für ihn nach knapp 16 Jahren im Profifußball nicht mehr ganz so einfach ist: „Wissen Sie, ich tue mich schon sehr schwer mit meinen Knochen. Aber ich gebe täglich im Training alles.“

Kießling möchte bei Bayer bleiben

Fest steht, Kießling wird im Sommer seine aktive Karriere beenden, aber er will in Zukunft weiterhin für die Werkself arbeiten: „Da wird es dann sicherlich auch darum gehen, welche Aufgabe für mich im Klub infrage kommt. Ich nehme ja nicht wirklich Abschied, sondern werde auch in Zukunft ein Teil von Bayer 04 sein.“