Onefootball
Fabian Gorsler

US-Wahl: So reagiert die Fußball-Welt auf Trumps Sieg


Der einstige Albtraum ist nun Realität geworden: Donald Trump ist Präsident der Vereinigten Staaten! Auch die Fußball-Welt ist bewegt. Hier sind die besten Reaktionen auf Twitter.

By Fabian Gorsler

Der einstige Albtraum ist nun Realität geworden: Donald Trump hat die US-Wahl 2016 gewonnen! Die Welt ist geschockt und überrascht, dass der republikanische Hetzer tatsächlich zum mächtigsten Mann der Welt werden konnte. Nachdem der Schock ein wenig nachgelassen hat, meldete sich auch die Fußball-Welt zu Wort. Hier sind die besten Reaktionen:

 

Stuart Brennan von den Manchester Evening News: „Amerika, was habt ihr getan?“

 

 

Footy Funnys hat einen anderen Vorschlag: „Dürfen wir vorstellen: der nächste US-Präsident!“

 

Gladbachs Alvaro Dominguez ahnte schon vor dem endgültigen Ergebnis, was auf die Welt zukommt:

 

Javi Martinez wird wohl nicht das Ende seiner Karriere in den USA ausspielen…

 

„Ich war mein ganzes Leben stolz darauf, aus Wisconsin zu kommen. Heute? Nicht so sehr.“ – Jay DeMerit, Ex-US-Nationalspieler

 

„Ich wusste, dass Trump gewinnt.“ – Phil Neville, Ex-Spieler Manchester United

 

 

„Wtf..Lasst uns alle Idioten der Welt die Macht geben und sehen was dann passiert…ist ja wie beim Reality-TV.“ – Vincent Kompany, Ex-HSV Star

 

„Eine 5 Pfund Wette auf Leicesters Meisterschaft, Brexit und Trumps US-Wahl-Sieg hätte 12.5 Mio. Pfund eingebracht.“ Krass…hätten wir machen sollen.

 

„Ich bin nicht mal Amerikaner und bin trotzdem so nervös!.“ – Ryan Babel, Ex-Liverpool-Spieler und teilzeit Rapper

 

James Horncastle vom Guardian findet, dass es kein passendes Geschenk für eine italienische Legende ist: „Wirklich, Amerika?! An Alessandro del Pieros Geburtstag?!“

 

Paddy Power hat schon die Lösung: „Nur einer kann uns jetzt retten: Stone Cold Steve Austin!“

 

Real-Star James Rodríguez interessiert sich anscheinend nicht für Politik, sondern eher für #PringlesPollo.

 

Stoke Citys Geoff Cameron ist als US-Amerikaner natürlich sehr aufgeregt. Doch Lee Dixon und sein Teamkollege Charlie Adam erinnern ihn daran, dass er nur zum Urlaub nach Amerika fliegt und eigentlich in England wohnt.