Onefootball
Erik Schmidt

Wegen Wappen-Klau: Der 1. FC Köln steht vor Rechtsstreit in der Türkei


Wie die ‚Bild‘ berichtet, haben türkische Fußballakademien widerrechtlich das Wappen der Geißböcke zweckentfremdet und als Werbung benutzt.

Obendrein verwendeten die Ausbildungsstätten für junge Fußballer sogar den Namen ‚Köln Futbol Akademisi‘ und trugen gefälschte Trikots des Bundesligisten, der hatte davon bis vor kurzem allerdings überhaupt keine Kenntnis. Eine Zusammenarbeit fand nie statt.

Die Vereinsverantwortlichen der Rheinländer haben inzwischen entsprechende Reaktionen auf den Urheberrechts-Verstoß angekündigt. „In dieser Form habe ich so etwas noch nicht erlebt. Wir werden mit unseren Anwälten und türkischen Kanzleien dagegen vorgehen“, zitiert das Boulevardblatt den FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. Vor allem aufgrund einer starken Präsenz in den sozialen Medien wiegt die Beweislast schwer.