Onefootball
Helge Wohltmann

Watzke macht sich Sorgen um Schalke 04


Hans-Joachim Watzke sieht schwere Zeiten auf Traditionsklubs zukommen. Auch der Rivale aus Schalke müsse sich neuer Konkurrenz erwehren.

Klubs wie RB Leipzig und TSG Hoffenheim, gestärkt durch große Sponsoren, machten das Leben der traditionellen Vereine schwerer. „Da sind erstklassige Leute am Werk, Ralf Rangnick hat hervorragende Arbeit geleistet. Geld ist auch da. Man muss schon aufpassen“, sagte der BVB-Boss zu ‚Sport 1‘.

Die etablierten Klubs täten sich teilweise schwer: „Vor zehn Jahren hätte mir aber noch die Phantasie gefehlt vorauszusehen, dass Schalke gegen den Abstieg spielt und Hamburg und Stuttgart Zweitligisten sind.“ Die Saison 2008/09 beendeten die drei noch auf Platz drei (VfB), fünf (HSV) und acht (Schalke).

Aktuell sieht es so aus, als wären die Vereine von den Werksklubs abgehängt worden. Schalke wird sich strecken müssen, um in dieser Saison auf einer Spitzenposition zu landen.