Onefootball
Helge Wohltmann

VfB: Schindelmeiser verspricht weitere Transfers


Beim VfB Stuttgart laufen die Planungen für die neue Erstliga-Saison auf Hochtouren. Nach Orel Mangala und Anastasios Donis sollen weitere Neuzugänge folgen.

Sportvorstand Jan Schindelmeiser sprach in der „Bild“ über die VfB-Aktivitäten auf dem Transfermarkt: „Ich habe auch die Absicht, für den Trainer den Kader möglichst früh zusammenzustellen. Spieler zu verpflichten, ist ja auch nicht schwierig. Wir können bis zum Wochenende zehn Neue holen. Dann müssen wir heute nur das Geld zahlen, das die Vereine gerne haben möchten.“

Er arbeite jedoch daran, bessere Preise für die Schwaben herauszuholen. Dabei wisse er bereits genau, welche Spieler er holen möchte, jetzt gelte es, die Transfers zu realisieren. Wann der nächste Wechsel vollzogen wird, könne er aber noch nicht sagen.

Der Fokus liegt klar auf der Defensive: „Im vorderen Bereich und im Zentrum sind wir sehr gut aufgestellt. In der Abwehr werden wir noch was machen. Wir müssen unser Tor besser beschützen als in der letzten Saison, der gegnerische Druck wird in der Ersten Liga noch höher sein.“

Auch ein echter Kracher könnte noch kommen: „Ja, es ist möglich, dass wir noch einen Spieler verpflichten, der teurer als Anastasios Donis ist. Wir sind handlungsfähig.“ Der Grieche hatte vier Millionen Euro gekostet.

Schindelmeiser möchte dabei versuchen, eher auf junge Talente zu setzen. „Ausschließen werde ich aber die Verpflichtung eines erfahrenen Spielers auch nicht.“