Onefootball
Tiziana Höll

VfB bringt die meisten Eigengewächse in die Top-Ligen


Stuttgart war schon immer für die gute Jugendarbeit bekannt, jetzt wurden die Schwaben als der deutsche Klub mit den meisten Eigengewächsen in den internationalen Ligen ausgezeichnet.

Das ‚CIES Football Observatory‘ hat im Oktober untersucht, welche Klubs die meisten Eigengewächse der fünf europäischen Top-Ligen ausbilden. Der VfB Stuttgart landete bei diesem Ranking auf dem 9. Platz und holt sich damit in Deutschland die Krone. Damit steigern sich die Schwaben sogar noch einmal, vor einem Jahr hatten sie 19 selbst ausgebildete Spieler, inzwischen sind es sogar 22.

Das Nachwuchsleistungszentrum leitet der ehemalige VfB-Profi Thomas Hitzlsperger, der sich unglaublich über die gute Bewertung freut: „Ein solches Ergebnis ist eine Auszeichnung für unser Team und zeigt, dass im VfB Nachwuchsleistungszentrum auf internationalem Spitzenniveau gearbeitet wird. Wir bringen überdurchschnittlich viele hier vor Ort ausgebildete Spieler in die besten Ligen Europas – das macht uns natürlich stolz.“

Immerhin: Aktuell findet man acht Profis im Kader des VfB, die aus der eigenen Jugend kommen. Wie wichtig Eigengewächse für die Identität eines Vereins sind, sieht man auch an Christian Gentner, der die Schwaben inzwischen als Kapitän auf den Platz führt und ein absoluter Fan-Liebling ist.