Verlängert Hofmann in Gladbach? „Bin natürlich offen für Gespräche“

Onefootball Niklas Levinsohn

Jonas Hofmann spielt bei Borussia Mönchengladbach die bislang wohl beste Saison seiner Karriere. Kein Wunder also, dass die Fohlen den Mittelfeldmann gerne halten wollen.


Fünf Tore hat Jonas Hofmann selbst erzielt, drei weitere vorbereitet: Der 26-Jährige, für den Borussia Mönchengladbach vor zwei Jahren 8 Millionen Euro an den BVB überwies, hat eine fantastische Hinrunde gespielt. Dabei profitiert er auch von seiner Rolle, die ihm von Coach Dieter Hecking fast schon auf den Leib geschnitten wurde. „Jeder weiß, dass ich sehr viel von Jonas halte. Die neue Position auf der Acht kommt ihm sehr zugute, weil er dann noch näher am Zentrum ist und viel Einfluss auf das Spiel nehmen kann. Er ist ein hochintelligenter Fußballer, der enorm wertvoll für uns ist“, so der Fohlen-Coach laut ‚Bild‘.

Damit Hofmann seine Spielintelligenz auch langfristig für die Borussia auf den Rasen bringt, müsste in absehbarer Zeit eine Vertragsverlängerung her. Schließlich läuft sein aktuelles Arbeitspapier im Sommer 2020 aus. Der ehemalige U21-Nationalspieler scheint jedenfalls nicht abgeneigt. „Ich bin natürlich offen für Gespräche. Ich fühle mich in Gladbach sehr wohl, wir haben eine Mannschaft, mit der man richtig viel erreichen kann. Auch bei mir ist natürlich noch Luft nach oben“, wird er von der Zeitung zitiert. Max Eberl wird das sicher gerne hören.