Onefootball
Niklas Levinsohn

Union gegen Freiburg: Welcher Schlotterbeck behält die Oberhand?


Brüderduelle sind im Fußball immer etwas Besonderes. Ein solches könnte am kommenden Wochenende anstehen, wenn Union Berlin den SC Freiburg empfängt.

Keven Schlotterbeck läuft seit diesem Sommer auf Leihbasis für die Eisernen auf, sein jüngerer Bruder Nico ist weiterhin im Breisgau zu Hause. Die gemeinsame Zeit beim Sport-Club hat geprägt und sich auch auf das Verhältnis der beiden zueinander ausgewirkt. „In Freiburg, ein Jahr in einer gemeinsamen Wohnung ohne unsere Eltern, da haben wir uns nochmal intensiver kennengelernt und sehr gut verstanden“, erklärt Keven Schlotterbeck in einem Doppelinterview mit dem ‚kicker‘.

Uneinig zeigen sie sich nichtsdestotrotz bei vielen Fragen: Wer der schnellere ist zum Beispiel oder wem der erste Treffer in der Bundesliga gelingt. „Mir!“, ist sich der 19-jährige Nico sicher. Keven dagegen sieht sich im Vorteil und verweist gegenüber dem Fachmagazin auf sein bereits erzieltes Tor im DFB-Pokal. Nun, eine Bude am Samstagnachmittag von einem der beiden Brüder könnte zumindest dieser Diskussion ein schnelles Ende bereiten.