Onefootball
Erik Schmidt

Trotz Ismaik-Hilfe: Der neue Löwen-Stürmer lässt auf sich warten


Nicht erst die Nullnummer gegen den SV Meppen am vergangenen Wochenende hat verdeutlicht, wo es beim TSV 1860 München aktuell hakt: im Angriff. Der passende Stürmer ist aber noch nicht gefunden.

Dabei verkündete Löwen-Investor Hasan Ismaik kürzlich, sich an der Finanzierung eines Offensivakteurs beteiligen zu wollen. Die Suche gestaltet sich dennoch schwierig. „Die Ankündigung von Hasan Ismaik haben wir wohlwollend aufgenommen. Wir sind zuversichtlich, noch das eine oder andere umsetzen zu können. Aber Details müssen wir erst klären“, erklärte 1860-Geschäftsführer Günther Gorenzel dem ‚BR‘.

München-Coach Daniel Bierofka fügte vielsagend hinzu: „Entscheidend ist, wie viel Budget wir kriegen und wo wir uns umschauen können.“ Die Verantwortlichen sollten sich also zeitnah besprechen. Immerhin rückt das Ende der Transferperiode näher. Dass der neue Mann schon am kommenden Samstag, wenn es zum 1. FC Magdeburg geht, zur Verfügung steht, scheint mehr als unrealistisch.