Onefootball
Jan Schultz

Trotz Horrorverletzung: HSV plant keine Nachverpflichtung


Jan Gyamerah wird dem Hamburger SV wegen eines Wadenbeinbruchs monatelang fehlen. Die Hanseaten werden aber wohl keinen Ersatz mehr holen.

Das Transferfenster ist zwar geschlossen, einen vereinslosen Spieler könnte der HSV aber trotzdem unter Vertrag nehmen. „Die Tendenz geht zurzeit dahin, dass wir nichts machen werden“, berichtet Sportvorstand Jonas Boldt nun aber gegenüber der ‚dpa‘.

Der Kader des Tabellenführers sei demnach „breit genug aufgestellt“. So kommen etwa Jeremy Dudziak und Josha Vagnoman als Ersatz infrage. Auch Khaled Narey, der zuletzt auf der offensiven Außenbahn agierte, könnte nach hinten in die Viererkette rutschen. Das wiederum würde im Angriff Platz für Martin Harnik schaffen.

Eben jene Rochade hat auch Boldt im Sinn, weshalb er sich für den nicht unumstrittenen Wechsel nun auf die Schulter klopft: „Der Transfer von Martin erweist sich nun als ganz wichtig für uns und ergibt noch einmal mehr Sinn.“