Onefootball
Erik Schmidt

Sieg beim Wiedersehen mit altem Bekannten und drei freie Tage als Lohn


Im Berliner XXL-Kader ist es nicht einfach, auf Einsatzzeit zu kommen. Während der Länderspielpause durften nun auch mal wieder Akteure aus der zweiten und dritten Reihe ran. Im Test gegen Chemnitz gelang dabei ein standesgemäßer 3:1-Erfolg.

Vor 1.800 Zuschauern, die im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion 100 Jahre Fußball in Hoyerswerda feierten, erzielten Julius Kade, Akaki Gogia und Suleiman Abdullahi die Union-Treffer. Sebastian Polter scheiterte zudem gleich dreifach am Pfosten. Auf Seiten des Drittligisten stand mit Philipp Hosiner unterdessen ein ehemaliger Köpenicker in der Anfangsformation.

„Wir haben unter der Woche gut trainiert. Die Spieler wurden schon belastet. Das Spiel hat mir gefallen. Das Engagement war da. Sie sind gelaufen. Dieser Test hat seinen Zweck erfüllt“, erklärte Urs Fischer im Anschluss. Ab Freitag erteilte der Berlin-Coach seinen Schützlingen derweil drei freie Tage am Stück.