Onefootball
Helge Wohltmann

Reschke verkündet Weinzierl-Entscheidung


Markus Weinzierl befindet sich mit Stuttgart weiter in der Krise, bekommt aber eine weitere Chance gegen RB Leipzig.

Das verkündete Sportvorstand Michael Reschke am Montagmorgen, nachdem die Schwaben am Sonntag mit 3:0 gegen Düsseldorf verloren hatten. „Ohne Wenn und Aber“ werde Weinzierl am kommenden Samstag noch auf der Bank sitzen, so Reschke.

Wie es bei einer möglichen Niederlage weiter geht, ist bislang nicht bekannt. Denkbar ist allerdings auch, dass der VfB bereits einen eventuellen Nachfolger in der Hinterhand hat, diesen allerdings nicht gegen Leipzig starten lassen will.

Zuletzt wurden die Schwaben etwa mit Markus Gisdol in Verbindung gebracht. Andererseits wird Reschke auch hoffen, dass Weinzierl noch einmal überraschend das Ruder rumreißen kann. Immerhin müsste der Sportchef sonst auch eigene Fehler eingestehen. Zwei Trainerentlassungen innerhalb einer Saison würden auch ihm kein gutes Zeugnis ausstellen.