Wolfsburg: Rebbe in der Kritik – Übernimmt Schmadtke?
Wolfsburg: Rebbe in der Kritik – Übernimmt Schmadtke?

Beim VfL Wolfsburg herrscht einmal mehr Ernüchterung. Trotz großer Ausgaben steht wieder einmal nur Abstiegskampf auf dem Programm.

Besonders in der Kritik steht deshalb Sportdirektor Olaf Rebbe, der es mit 112 Millionen Euro nicht schaffte, einen schlagkräftigen Kader auf die Beine zu stellen, obwohl Wolfsburg einen der 30 teuersten Kader in ganz Europa stellt.

Die „Wolfsburger Allgemeine“ schreibt nun, dass Rebbe und auch sein Trainer, Martin Schmidt, vor dem Aus bei den Wölfen stehen könnten. Schmidt hatte es nach der Entlassung von Andries Jonker nicht vollbracht, bessere Ergebnisse einzufahren und hat sogar einen schlechteren Punkteschnitt als der Niederländer.

Mit Jörg Schmadtke könnte demnach ein erfahrener Manager geholt werden, der in der Liga trotz seiner Entlassung beim 1. FC Köln immer noch einen hervorragenden Ruf besitzt. Schmadtke könnte eine langfristige Lösung für die Niedersachsen sein, um sie wieder in bessere Tabellenregionen zu führen und ist sofort verfügbar.

Was in diesem Fall mit Schmidt passiert, steht natürlich noch in den Sternen.