Onefootball
Niklas Levinsohn

Rafinha verlässt Barça und wechselt innerhalb Spaniens


Rafinha wird erneut auf Leihbasis sein Glück bei einem anderen Verein suchen. Der Brasilianer verlässt den FC Barcelona und schließt sich Celta Vigo an.

Wie die Katalanen am Montagabend mitteilten, verlängerte der Mittelfeldmann zuvor jedoch seinen ursprünglich 2020 auslaufenden Vertrag bis 2021. Rafinha wird in der laufenden Saison fortan für Celta Vigo spielen. Laut dem Klubstatement des FC Barcelona übernehmen die Galizier das Gehalt des 26-Jährigen inklusive möglicher Boni in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Rafinha hat in seiner Karriere schon einmal für Celta Vigo gespielt, bereits 2013 wurde er für eine Spielzeit an den spanischen Erstligisten verliehen. In den drei bisherigen Saisonspielen stand der Halbbruder von Bayerns Thiago jeweils in der Startformation von Ernesto Valverde.