Onefootball
Niklas Levinsohn

Pauli-Stürmer Gyökeres hofft auf mehr Einsatzzeiten


Nach unbefriedigenden anderthalb Jahren in England hat sich Viktor Gyökeres auf Leihbasis dem FC St. Pauli angeschlossen und hofft dort auf mehr Einsatzminuten.

„Ich hoffe, dass ich hier auf mehr Einsatzzeiten komme“, machte Gyökeres gegenüber der ‚MoPo‘ deutlich, was er sich von seiner Leihe nach Hamburg verspricht. Bisher ist der Wunsch des Schweden allerdings noch nicht in Erfüllung gegangen, der Stürmer spielte eine Minute gegen Darmstadt und 22 weitere Minuten bei der Heimniederlage gegen Fürth.

Gyökeres ist jedoch überzeugt davon, Qualitäten mitzubringen, die der Mannschaft von Jos Luhukay weiterhelfen können. „Ich glaube, dass ich schnell und robust bin“, so die 21-jährige Leihgabe von Brighton & Hove Albion. Auch das Kopfballspiel zählt er zu seinen Stärken.

Auch wenn er sie mehrheitlich von der Auswechselbank erleben musste, ist Gyökeres von der Atmosphäre auf St. Pauli bereits angetan. „Hier wird 90 Minuten gesungen. Das ist besser als in England. Da ist es wegen der Sitzplätze viel ruhiger“, schwärmte der schwedische Angreifer. Jetzt muss er die Anhänger des Kiezklubs nur noch dazu bringen, auch seinen Namen zu singen. Die korrekte Aussprache dürfte allerdings eine Herausforderung sein.