Onefootball
Adrian Groeben

Onefootball’s Morgenlatte: Löw zieht nicht ins Bellevue, Schweini begnadigt und der doppelte Bony


Onefootball hat für Euch mal wieder das interessanteste, spannendste und witzigste des gestrigen Tages UND heute aus ganz Fußball-Europa zusammengefasst.

von Adrian von der Groeben

Der Montag ist überstanden und schon wartet der erste Knaller. Denn in der Königsklasse rollt heute Abend wieder der Ball. Wir versorgen Euch zur wichtigsten Mahlzeit des Tages mit Onefootball’s Morgenlatte. Für Euch wieder mit den Topmeldungen des Tages, allem was heute wichtig wird und natürlich gestern Abend verpasst wurde. Abgerundet wird das Ganze mit nackten Zahlen, knallharten Fakten und Unterhaltsamem.

 

Die Topmeldungen des Tages

♦ Löw verlängert  – Der Bundestrainer hat seinen laufenden Vertrag bis 2020 verlängert und wird „Die Mannschaft“ also auch bei der EM in vier Jahren betreuen. Damit ist klar, dass Löw nicht als Bundespräsident kandidieren wird.

♦ Schweinsteiger zurück aus dem Exil – Welch seltener Gast beim Mannschaftstraining von Manchester United. Bastian Schweinsteiger trainierte gestern zur Überraschung der Anwesenden mit, nachdem er zuletzt nicht mit auf das Mannschaftsfoto durfte und ihm der Einsatz in der Reserve untersagt wurde. Ist Mourinho weich geworden und gibt dem Weltmeister jetzt doch eine Chance?


♦ Casting beim HSV – Nico-Jan Hoogma scheint der Topfavorit auf den Posten des Sportdirektors zu sein. Der ehemalige HSV-Kapitän, der für die Hanseaten 177 mal im Einsatz war, soll Dietmar Beiersdorfer entlasten. Der Krisenclub überlegt allerdings noch, ob man eine öffentliche Casting-Show als geeignetes TV-Format produziert.

♦ St. Pauli kann noch punkten – Das andere Hamburger Tabellenschlusslicht hat nach vier Niederlagen in Folge mal wieder sein Punktekonto aufbessern können. Gegen den 1. FC Nürnberg gab es am Millerntor immerhin ein 1:1 für die Kiezkicker. Ein leichter Aufwärtstrend ist zwar zu erkennen, trotzdem soll die Zusammenarbeit mit Sportchef Thomas Meggle beendet werden. Der ehemalige Pauli-Spieler war zuletzt immer wieder ins Zentrum der Kritik geraten.

 

Gestern Abend

Swansea City hat das Siegen verlernt. Zuletzt siegten die Waliser in der 2. Runde des League Cups bei Peterborough United am 23. August diesen Jahres. Gestern kassierte man bei Stoke City die siebte Niederlage im zehnten Spiel. Doppeltorschütze beim 3:1-Sieg für Stoke war ein alter Bekannter der Schwäne und damit auch der Mann des Tages. Pechvogel des Abends war Swanseas Alfie Mawson.


Für das letzte Spiel des 10. Spieltags in La Liga musste der FC Valencia nach Nordspanien zu Deportivo La Coruña. Nach 90 Minuten stand es 1:1. Deportivos Türke Emre Colak bewies beim Führungstreffer und seinem ersten Saisontreffer ein wuchtiges Köpfchen.

In der Serie A wurde der 11. Spieltag von zwei Partien abgerundet. Udinese Calcio und der FC Turin trennten sich 2:2. Den Ausgleich besorgte der Serbe Adem Ljajic in der 77. Minute.

Im späten Spiel sorgte Daniele Dessen mit seinem Doppelpack für den 2:1-Heimsieg von Cagliari Calcio über US Palermo. Das 2:0 ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man eine Abwehr perfekt aushebelt.

Mann des Tages

Das ist ohne jeden Zweifel Stokes Wilfried Bony. Der Ex-Schwan schoss seinen ehemaligen Arbeitgeber aus Wales mit seinem Doppelpack noch tiefer in die Krise. Beim 1:0 beweist er den richtigen Riecher.

Und beim 3:1 stutzt er den Schwänen mit Köpfchen die Flügel.

 

Video des Tages

Madonna Nonna! Was für eine göttliche Ballbehandlung!

 

Tor des Tages

Nicht weil es so schön ist, eher weil es ein seltenes Erfolgserlebnis für den FC St. Pauli ist, und weil auffällig schlecht verteidigt wird. Das 1:0 durch Christopher Buchmann.

Zahlen des Tages

Auf den FC Barcelona wartet in der Champions League eine schwere Aufgabe bei Manchester City. Nicht nur weil die Katalanen auf ihren alten Trainer Pep Guardiola treffen, sondern auch weil City seit 12 Spielen zu Hause ungeschlagen ist. Die letzte Heimschlappe gab es gegen den Stadtrivalen am 20. März diesen Jahres.