Offiziell: Eintracht stellt Kovač-Nachfolger vor
Offiziell: Eintracht stellt Kovač-Nachfolger vor

Viele Namen geisterten durch die Medien. Doch keiner hatte Adi Hütter auf dem Zettel. Die Eintracht aus Frankfurt stellte den Österreicher am Nachmittag vor.

Der 48-Jährige, aktuell noch Trainer der Young Boys Bern, konnte mit den Schweizern in der abgelaufenen Saison den Titel in der Raiffeisen Super League gewinnen. Bei der SGE unterschrieb Hütter einen Vertrag bis 2021.

„Adi ist ein echter Fußballfachmann, der diesen Sport durch und durch lebt. Seine Vita ist beeindruckend, denn er hat nachhaltig bei mehreren Klubs bewiesen, dass er mit harter Arbeit auch aus geringen Möglichkeiten das Optimum herausholen kann. Er passt daher perfekt zu unserem Klub“, so Fredi Bobic.

Hütter selbst wurde gegenüber der vereinseigenen Seite wie folgt zitiert: „Ich habe bei den Young Boys drei wunderbare Jahre erlebt und mich extrem wohl gefühlt. Ich werde diese Zeit immer in bester Erinnerung behalten, insbesondere natürlich den Gewinn des Meistertitels und die einzigartigen Emotionen und Feierlichkeiten. Mit dem Wechsel zu Eintracht Frankfurt geht für mich ein Traum in Erfüllung.“

In der Schweiz ist die Saison allerdings noch nicht gelaufen. Ähnlich wie die Eintracht, steht für Hütter und seinen Noch-Arbeitgeber am 27. Mai das Pokalfinale an. Dementsprechend wurde angenommen, dass der Wechsel erst nach diesen Partien bekanntgegeben werden würde. Nun ist der Deal aber offiziell und die Kovač-Nachfolge geklärt.