Onefootball
Niklas Levinsohn

Neymars Sperre in der Champions League verkürzt


Gute Nachrichten für Neymar und PSG: Der Superstar darf früher als erwartet wieder in der Champions League mitmischen.

Ursprünglich war dem Brasilianer eine Sperre von drei Spielen aufgebrummt worden, weil er im Anschluss an das Königsklassen-Aus der Pariser gegen Manchester United in der Vorsaison auf Instagram gegen die Schiedsrichter gewettert hatte. Das Strafmaß für Neymar wurde nun jedoch auf zwei Spiele verkürzt.

Diese Entscheidung ist vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) auf Betreiben von PSG, die gegen das Urteil Einspruch eingelegt hatten, getroffen worden. Neymar darf also bereits am 22. Oktober in der Partie gegen Brügge wieder in der Champions League auflaufen. Als hätten es die Belgier in der Partie nicht schon schwer genug.