Nach schlimmer Verletzung: Erstes Lauftraining für Ginter

Onefootball Tiziana Höll

Matthias Ginter hat es schwer erwischt: der 24-Jährige musste nach seiner Augenhöhlen- und Kieferfraktur vor circa zwei Wochen operiert werden, die Verletzung bedeutete das Hinrunden-Aus.


Am Mittwoch konnte der Verteidiger erstmals wieder auf dem Trainingsplatz stehen. Ginter absolvierte zwar nur ein leichtes Lauftraining, dennoch ist der junge Fohle früher zurück als gedacht. Das Laufprogramm soll noch bis Ende des Jahres weiter geführt werden, dann soll er bereits wieder voll einsteigen.

Auch Dieter Hecking äußerte sich zum Rückkehrer auf ‚fohlen-hautnah‘: „Er braucht die Zeit bis zum 2. Januar, wenn wir wieder starten. Ich denke, dann ist er auch so weit, dass er wieder mit der Mannschaft trainieren kann.“

Ebenfalls zurück auf dem Rasen war Jonas Hofmann, der sein Comeback nach einer Muskelverletzung feierte.