Onefootball
Matti Peters

Nach Fener-Boss: Nun droht auch Galas Präsident eine Sperre


In der türkischen Süper Lig werden die Vereinsbosse gerade mächtig in den Fokus gerückt. So auch Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz.

Der 69-Jährige wurde von der Rechtsabteilung des türkischen Fußballverbandes an den Disziplinarausschuss (PFDK) verwiesen. Als Grund wurden Cengiz „unsportliche Aussagen“ vorgeworfen, die er am 20. September vor Medienvertretern getätigt haben soll.

Der PFDK soll die Äußerungen nun einer Wertung unterziehen und gegebenenfalls eine Strafe aussprechen. So erging es auch Amtskollegen Ali Koç vom Stadtrivalen Fenerbahçe. Mit Trabzonspor, Göztepe, Demir Grup Sivasspor und diversen Zweitligisten wird noch gegen weitere Klubs ermittelt. Der Disziplinarausschuss hat also aktuell alle Hände voll zu tun.