Onefootball
Niklas Levinsohn

‚L’Équipe‘ berichtet: Barça zahlt heute Griezmanns Ausstiegsklausel


Der FC Barcelona hat offenbar die Überweisung der 120 Millionen Euro in Auftrag gegeben, um die in Antoine Griezmanns Vertrag verankerte Ausstiegsklausel zu aktivieren.

Wie die in der Regel sehr gut informierte französische Sportzeitung ‚L’Équipe‘ berichtet, hat der FC Barcelona heute veranlasst, die erforderlichen 120 Millionen Euro zu überweisen, um Antoine Griezmann aus seinem Vertrag bei Atlético Madrid freizukaufen.

Da mit der Überweisung einer solchen Summe auch administrative Hürden einhergehen, soll das Geld wohl morgen auf dem Konto der Colchoneros eingehen. Dann kann der französische Superstar endlich den anvisierten Fünfjahresvertrag bei den Katalanen unterschreiben.

Die dem spanischen Meister nahestehende Zeitung ‚Sport‘ schreibt zwar, dass Barcelona die Zahlung der Klausel dementiere, aber eben auch, dass das Geld morgen transferiert werden soll. So oder so: Griezmann wird morgen sehr wahrscheinlich ein Barça-Spieler werden.