Onefootball
Erik Schmidt

Kuriose Verletzung: Stark muss DFB-Teamquartier verlassen


Gegen Argentinien fehlte Niklas Stark noch aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. Nun ist klar, dass die Nationalmannschaft auch in Estland auf den Verteidiger verzichten muss. Der Grund dafür ist jedoch eine andere Blessur.

Wie der DFB am Freitagnachmittag mitteilte, musste Stark das Teamquartier in Dortmund verlassen, weil er sich vor der Trainingseinheit im Hotel eine Wunde am linken Unterschenkel zugezogen hatte. Die Verletzung, die genäht wurde, lasse einen Einsatz am Sonntag nicht zu, heißt es.

Sein Klub, Hertha BSC, klärte in der Folge weiter auf. Der Defensivmann habe sich unglücklich an einer Tischkante gestoßen.

Das Pech bleibt dem Berliner damit treu. Obwohl Stark schon mehrfach im Kader stand, wartet er weiterhin auf sein Debüt im Nationaldress. Zunächst hatte Bundestrainer Joachim Löw den 24-Jährigen nicht von der Leine gelassen, dann folgte der krankheitsbedingte Ausfall und nun diese kuriose Verletzung.


Samsung ist offizieller Technologiepartner des DFB. Mit #kickoffthefuture begleitet Samsung Teams und Fans durchs ganze Jahr. Mehr Infos findet ihr hier.