Onefootball
Onefootball

Kurios: Mathenia-Ersatz war schon arbeitslos gemeldet


Der Club muss nach schwerer Verletzung mehrere Monate ohne Christian Mathenia planen. Nun rückt Ersatzmann Lukse in den Fokus, der seine Karriere eigentlich schon abgeschrieben hatte.

Mathenia wurde bereits an seiner gebrochenen linken Kniescheibe operiert, Nürnberg plant mit einer Rückkehr im Frühjahr 2020. Nun steht Ersatzkeeper Andreas Lukse, der bereits heute im Test gegen den FC Ingolstadt seine Feuerprobe zwischen den Pfosten haben wird.

Trainer Damir Canadi kannte Lukse aus gemeinsamen Zeiten beim SCR Altach, wo der Vertrag des Keepers zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen. Kurios: Lukse hatte sogar schon arbeitslos gemeldet, wie er der „Bild“ verriet. Wenig später unterschrieb er für zwei Jahre in Nürnberg.

Lukse machte 89 Erstligaspiele in Österreich, hat sogar ein Länderspiel für Austria gemacht (0:0 gegen die Slowakei).

Auch für Nürnberg stand er schon einmal in einem Pflichtspiel im Tor. Beim beim 1:0 in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen FC Ingolstadt spielte er unauffällig und aufgeregt.

Freitag in einer Woche soll er nun sein erstes Punktspiel gegen Erzgebirge Aue machen.