Onefootball
Jan Schultz

Kenny und Mascarell trainieren individuell – Riether gibt Entwarnung


Der FC Schalke präsentiert sich momentan so gut in Form wie seit Langem nicht mehr. Mit Jonjoe Kenny und Omar Mascarell müssen zwei Leistungsträger aktuell aber kürzertreten.

Beide trainierten in dieser Woche bisher abseits der Kollegen individuell. „Wenn am Wochenende ein Spiel wäre, würden sie spielen“, gibt Sascha Riether laut ‚WAZ‘ aber Entwarnung.

Bei beiden handle es sich lediglich um eine Belastungssteuerung. Der englische Außenverteidiger hatte zuletzt leichte Probleme am Sprunggelenk, sein spanischer Kollege hingegen hatte sich gegen Köln einen Bluterguss zugezogen.

Das hindert aber beide nicht daran, im Training alles zu geben. Am Freitag absolvierten die angeschlagenen Schalker lange und intensive Läufe. Bei der nächsten Partie gegen Hoffenheim sollen sie das dann auch wieder zusammen mit ihren restlichen Kollegen zeigen.