Onefootball
Niklas Levinsohn

Kaum da, schon wieder weg? Kabak angeblich bei Real im Fokus


Ozan Kabak ist in Stuttgart gleich durchgestartet. Die starken Leistungen des Türken könnten für den VfB aber zum Problem werden.

Wie die ‚Marca‘ berichtet, soll nämlich kein geringerer Klub als Real Madrid Gefallen an den Leistungen des 18-Jährigen gefunden haben. Sollte Matthijs de Ligt nicht aus Amsterdam loszueisen sein, könnten sich die Bemühungen der Königlichen demnach auf Ozan Kabak konzentrieren. In acht von neun möglichen Bundesliga-Spielen ist der Türke bisher über die volle Distanz gegangen.

Tatsächlich könnte sich Real im Sommer so oder so nach einem neuen Innenverteidiger umsehen müssen, da sich Raphaël Varane der ‚L’Equipe‘ zufolge Gedanken über einen Tapetenwechsel macht. Sollte der Weltmeister von 2018 Spaniens Hauptstadt im Sommer tatsächlich verlassen, scheint es trotzdem unwahrscheinlich, dass Stuttgarts Kabak sein Nachfolger wird. Für den VfB würde ein solcher Wechsel wohl zu früh kommen und für den Spieler wahrscheinlich auch. Ausschließen möchte man heutzutage dennoch nichts mehr.