Onefootball
Helge Wohltmann

Hecking erstickt Torhüterdebatte beim HSV: „Das ist mir zu billig“


Nachdem Daniel Heuer Fernandes eine Flanke vor die Füße von Sebastian Stolze boxte, gibt es erste Berichte, die die Nummer eins in Frage stellen. Dieter Hecking will da nicht mitmachen.

So versuchte beispielsweise die ‚Mopo‘, eine Torwartdiskussion vom Zaun zu brechen, da Julian Pollersbeck in der U21 gute Leistungen zeige und unter anderem zwei Elfmeter gehalten habe. Hecking findet solche Überlegungen aber „unnötig“, wie er dem Blatt sagte.

Er verteidigte seinen Stammkeeper auch gegen Kritik, die nach dem 1:0 der Regensburger aufgekommen war. „Für einen Torwart war es ein ganz ekliger Ball. Drei oder vier Abwehrspieler standen vor ihm, er wusste nicht genau, wer geht jetzt hin oder geht überhaupt einer hin. Er musste eine ganz schwierige Entscheidung fällen. Klar sagen wir jetzt, die Faustabwehr war nicht gut. Der Ball fiel dem Gegenspieler genau vor die Füße. Wir haben dann aber auch in der Umschaltbewegung abgeschaltet.“

Einen klaren Fehler von Heuer Fernandes habe er nicht gesehen. Hecking: „Das Tor alleine dem Torwart anzulasten, ist mir zu einfach, das ist mir zu billig.“