Hecking: „Dürfen die Ansprüche nicht so hoch hängen“

Onefootball Tiziana Höll

Nachdem sich Dieter Hecking erst kürzlich noch kampflustig gezeigt hat, ruderte er am Mittwoch bereits ein wenig zurück.


Als Dortmund-Jäger sähe man sich in Gladbach keineswegs. „Kampfansage, Meisterprämie, das sind Sachen, die wir so nicht wollen. Wir haben alle Spaß daran, wenn wir es so durchziehen können“, stapelte der 54-Jährige bei der Pressekonferenz tief.

Damit möchte der Fohlen-Coach den Druck von seiner Mannschaft nehmen, die zuletzt gegen Leipzig Federn ließ. „Wir müssen ein bisschen aufpassen und dürfen die Ansprüche nicht so hoch hängen, dass wir sie nicht erfüllen können. Bislang spielen wir eine richtig gute Vorrunde, aber deshalb sind wir kein Dortmund-Jäger.“

Vielmehr wolle die Borussia Woche für Woche guten Fußball spielen und sich auf sich selbst konzentrieren. Damit können sie gleich am Wochenende gegen Stuttgart weitermachen.