Onefootball
Jan Schultz

Hamburger Duo für Deutschland: „Ein weiterer Ansporn“


Einen deutschen A-Nationalspieler hat der Hamburger SV schon seit Langem nicht mehr gestellt, dafür entsendet der HSV nun zwei Youngster zur U21.

Denn neben Neuzugang Adrian Fein, der zuletzt auch schon dabei war, nominierte Nationaltrainer Stefan Kuntz am Mittwoch auch erstmals das Hamburger Eigengewächs Josha Vagnoman für die U21-Auswahl.

„Josha Vagnoman hat sich die Nominierung durch die zuletzt gezeigten Leistungen beim HSV verdient“, erklärt Kuntz die Beförderung auf der Vereinswebsite der Rothosen. Der Außenverteidiger lief zuletzt noch für die U21 auf: „Diesen fließenden Übergang zwischen der U20- und U21-Nationalmannschaft wollen wir in den nächsten Länderspielphasen häufiger handhaben.“

Vagnoman selbst meldete sich ebenfalls zu Wort und freute sich dabei natürlich. „Für mich ist es ein Zeichen, dass ich auf einem guten Weg bin“, versteht der 18-Jährige die Nominierung als Lob. Nachlassen will er deswegen aber keineswegs: „Ich werde weiter versuchen, an meine Leistungen anzuknüpfen. Die Nominierung ist ein weiterer Ansporn für mich, um immer weiter zu machen.“