Onefootball
Helge Wohltmann

Hamburg an Linksverteidiger von Nürnberg dran?


Der Hamburger SV ist bei der Suche nach einem Nachfolger für Matthias Ostrzolek angeblich in der Zweiten Liga fündig geworden. Der neue Linksverteidiger könnte vom 1. FC Nürnberg kommen.

Die „Bild“ berichtet, dass Tim Leibold mittlerweile der Top-Kandidat bei den Rothosen ist. Der 23-Jährige hat beim Club nur noch einen Vetrag bis 2018, wodurch die Hanseaten den Preis drücken können.

Zuletzt war Leibold mit einer hartnäckigen Schambeinverletzung ausgefallen, nahm nun aber wieder am Teamtraining teil.

Nach den Absagen der Innenverteidiger Havard Nordveit (Hoffenheim) und Marc-Oliver Kempf (Freiburg) könnte der Nünberger gleich zwei Probleme lösen. Da er flexibel einsetzbar ist, könnte er auch im Abwehrzentrum einen Backup geben und Kyriakos Papadopoulos oder Mergim Mavraj im Verletzungsfall ersetzen.