Onefootball
Erik Schmidt

Gulásci zieht positives Fazit: „Wir können sehr zufrieden sein“


Der Leipziger Auftakt in die neue Saison wurde unmittelbar vor der Länderspielpause von drei sieglosen Partien in Serie getrübt, Péter Gulásci zieht trotzdem ein positives Fazit.

„Mit dem Start können wir sehr zufrieden sein“, verriet der RB-Keeper der ‚Bild‘, „denn man muss ja auch sehen, gegen welche Teams wir schon gespielt haben. Bayern und Frankfurt waren schwere Heimspiele, dazu haben wir in Bremen und Leverkusen gepunktet.“

Mit sechs Siegen, zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen aus den ersten zehn Pflichtspielen in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal weisen die Sachsen unter Julian Nagelsmann exakt die gleiche Bilanz auf wie vor einem Jahr unter dessen Vorgänger Ralf Rangnick. In der Tabelle des deutschen Fußball-Oberhauses liegt Leipzig nun aber nicht auf Platz zwei sondern auf Rang vier.

Für Gulásci stellt dies kein Problem dar. „Die anderen Mannschaften oben spielen jetzt alle noch gegeneinander, nehmen sich da die Punkte weg. Wir müssen nur konstant weiterspielen und dürfen nicht nachlassen“, so der Schlussmann.