Onefootball
Tiziana Höll

Gómez analysiert Hinrunde: „Attackieren oder Punkt sichern?“


Der VfB knechtet sich gerade im Trainingslager in La Manga für die Rückrunde. Am 19. Januar geht es gegen Mainz 05. Vorab gab Stürmer Mario Gómez ein Interview beim 'SWR'.

Gómez sprach unter anderem über die Schwierigkeiten im Abstiegskampf, die schwache Offensive und den Trainer Markus Weinzierl. Auf die Frage, ob Meisterschaft oder Abstiegskampf schwieriger sei, hatte Gómez eine klare Meinung: „Der schwierigere Job ist, ist in einer Mannschaft zu spielen, in der es einige Probleme gibt und die gegen den Abstieg spielt. Da das Ruder rumzureißen ist definitiv für den Kopf anstrengender.“

In Stuttgart denkt man zu viel, kann oftmals nicht die entscheidende Impulse nach vorne setzen: „Vielleicht steht’s in der 80. noch 0:0. Was tun? Attackieren oder Punkt sichern? Das sind die Fragezeichen, die zuviel sind im Kopf und dann oftmals auch Punkte kosten“, analysierte der Publikumsliebling die Situation beim ‚SWR‘.

Auch der 33-Jährige war deutlich unter seinen Erwartungen geblieben, in 17 Spielen machte er gerade einmal fünf Tore. Besonders an der Offensive der Schwaben hapert es gewaltig, doch man hat sich bereits gut verstärkt. Gómez glaubt weiter an den Ligaerhalt, hat die Hoffnung auf eine bessere Rückrunde noch nicht aufgegeben.