Onefootball
Louis Richter

Gnabry über Sané-Transfer: „Hätte ihn liebend gern in der Mannschaft“


Kommt Leroy Sané zum FC Bayern oder nicht? Der Star von Manchester City steht weiter im Zentrum des zurzeit heißestes Transfergerüchts.

Auch Serge Gnabry, der heute bei der Pressekonferenz des DFB Rede und Antwort stand, wurde zu seinem womöglich baldigen Mitspieler befragt. Julian Draxler begrüßt Sané ja mittlerweile bereits mit einem „Mia san mia“. Gnabry hält es anders: „Ich begrüße ihn mit einem Handshake und hätte ihn liebend gerne in der Mannschaft. Er wäre eine Bereicherung für den FC Bayern.“

Beim Transfer geht es, wie immer, um das gute, alte Geld. Können sich die Münchner Sané leisten? Die Meinungen dazu gehen auseinander, es bleibt weiter spannend. Klar ist, dass Serge Gnabry mit einer guten Ausgangsposition in die neue Saison geht. Der Nationalspieler legte eine starke Premierensaison beim Rekordmeister hin.

Über die Spielzeit sagt er: „Ich bin sehr urlaubsreif, die Saison war anstrengend. Es hat mich sehr gefreut, so viel zu spielen und das Vertrauen zu bekommen. Ich will immer besser werden.“ Vielleicht hilft ihm dabei ja bald Sané selbst.