Onefootball
Erik Schmidt

Funkels Feierlaune getrübt: Formstarke Hertha verstärkt Fortuna-Krise


Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf eröffneten am Freitagabend den 7. Bundesligaspieltag und setzten dabei ihre Serien fort: Während die Hausherren beim 3:1 zum dritten Mal am Stück gewannen, unterlagen die Rheinländer in der dritten Partie hintereinander.

Wie schon in den vier vorangegangenen Auftritten sorgte Düsseldorf für das erste Tor einer Begegnung, blieb am Ende aber dennoch sieglos. Rouwen Hennings hatte per Strafstoß getroffen und seinen Coach Friedhelm Funkel, der seinen 500. Einsatz als Trainer im deutschen Oberhaus absolvierte, in Feierlaune versetzt. Die hielt allerdings nicht allzu lange an. Vedad Ibisevic und der formstarke Javairo Dilrosun drehten den Spieß noch vor der Pause um.

Im zweiten Abschnitt blieb die Alte Dame das bestimmende Team. Vladimir Darida machte schließlich den Deckel drauf. Düsseldorf wartet somit seit dem 1. Spieltag auf einen Dreier und versinkt immer mehr im Tabellenkeller. Noch in der vergangenen Saison waren die Rheinländer so etwas wie der Angstgegner des Hauptstadtklubs, gewannen sie doch beide Aufeinandertreffen.

Tore: 0:1 Hennings (32., Elfmeter), 1:1 Ibisevic (37.), 2:1 Dilrosun (44.), 3:1 Darida (62.)