Onefootball
Niklas Levinsohn

Funkel sorgt dafür, dass Super-Steffen nicht zu sehr abhebt


Bei Zackary Steffen hat der schwache Auftritt gegen die Bayern offensichtlich keine Spuren hinterlassen. Gegen Hoffenheim hielt der US-Amerikaner erneut stark.

Friedhelm Funkel weiß mit seinen 65 Jahren ganz genau, wann er welchen seiner Spieler wie zu packen hat. Und bei Düsseldorfs Schlussmann Steffen entschied sich der Trainerroutinier nun dafür, aufs Bremspedal zu treten. „Ich erwarte einfach, dass Zack solche Bälle hält“, kommentierte Funkel laut ‚Bild‘ die starken Paraden der Leihgabe von Manchester City gegen Hoffenheim.

Steffen war entscheidend am Punktgewinn der Fortuna im Kraichgau beteiligt, doch auch bei ihm sieht der Düsseldorfer Coach noch Luft nach oben. „Natürlich ist er eine wichtige Konstante im Kampf um den Klassenerhalt! Aber auch er kann sich noch verbessern“, so Funkels Urteil. Und dass muss er auch. Am Samstag geht es nämlich zum BVB.