Onefootball
Niklas Levinsohn

Frühstücksnews: Türkei sucht Coach, Marcelos Geheimnis


Dienstagabende haben wieder einen Sinn: Die Champions League ist zurück und damit ihr zum Anstoß noch bei Kräften seid, hier unsere Frühstücksnews.

Türkei zurück zum Ex?

Mircea Lucescu ist nicht mehr Trainer der türkischen Nationalmannschaft. Die Entlassung des Rumänen gab der türkische Fußballverband gestern bekannt. Als Nachfolger wünschen sich die Verantwortlichen angeblich Beşiktaş-Coach Şenol Güneş. Für den 66-Jährigen wäre es bereits seine zweite Amtszeit als Nationaltrainer. 2002 hatte er die Türkei bei der WM in Japan und Südkorea auf den dritten Platz geführt.

Marcelo musste lügen

„Verdammt, wir waren im Training und bereiteten uns auf das Finale vor und dann sagte er (Ronaldo, d. Red.) zu mir: ‚Ich gehe. ‚“ So schilderte Real Madrids Marcelo gegenüber dem brasilianischen TV-Netzwerk ‚Esporte Interativo‘ den Moment, in dem ihm Cristiano Ronaldo von seinen Wechselwunsch erzählte. Wohlgemerkt kurz vor dem Endspiel in der Königsklasse. Die ihn interviewende Journalistin warf ihm daraufhin vor, sie bei einem vorigen Gespräch belogen zu haben. Der Linksverteidiger gab seine Missetat zu und erklärte: „Ja, ich musste dich anlügen.“

Mourinho bekommt seine eigene Show

Nach seiner Entlassung bei Manchester United probiert sich der Portugiese nun an einer TV-Karriere – beim russischen Sender ‚RT‘. Dort erhält „The Special One“ seine eigene Show. Nun, wahrscheinlich gut fürs Portmonee, aber schlecht für die Integrität.

Das passiert heute

Champions League

Manchester United – Paris Saint-Germain (21.00 Uhr)

AS Rom – FC Porto (21.00 Uhr)

Europa League

Fenerbahçe Istanbul – Zenit St. Petersburg (18.55 Uhr)