Onefootball
Tiziana Höll

Frühstücksnews: Chemnitz gegen Rechts, Coman erneut verletzt?


Wochenende – zwar müsst ihr diesen Samstag ohne Bundesliga und Co. auskommen, dafür mit Frühstücksnews und EM-Quali. Los geht’s!

Kingsley Coman alias Pechmarie

Kingsley Coman und das Wort „verletzt“ gehören in dieser Saison schon fast unabdinglich zusammen. Nach Syndesmosebandriss und Muskelfaserriss hat das Pech beim Franzosen wohl erneut zugeschlagen. Medien berichten einerseits von Rückenproblemen, andererseits besagt ein Bericht der ‚Sport Bild‘, dass der linke Oberschenkel Probleme macht. Besonders bitter: das Ganze soll beim Aufwärmen passiert sein.

Real auf Youngster-Jagd

Die ‚Sun‘ berichtet von einem sage und schreibe 70 Millionen Euro schwerem Angebot für dieses brasilianische Talent: er heißt Reinier Jesus Carvalho, ist 17 Jahre jung und spielt derzeit bei Flamengo. Viele internationale Klubs sollen am jungen Mittelfeldspieler interessiert sein, doch diese müssen sich wohl noch bis Anfang 2020 gedulden. Denn erst dann wird der Brasilianer 18 Jahre alt.

Chemnitzer FC bekennt sich gegen Rechts

Der Regionalliga-Verein Chemnitzer FC, der kürzlich wegen eines Neonazi-Skandals in die Kritik geraten war, bekannte sich nun in einem Brief offen gegen Rechts. „Es ist Zeit, Farbe zu bekennen und zu zeigen, dass Chemnitz himmelblau und nicht braun ist.“

Außerdem teilte der Verein vor dem Heimspiel kostenlose Aktionsshirts für Toleranz, Weltoffenheit und Fairness..

Das passiert heute

Spanien gegen Norwegen (20.45 Uhr)

Italien gegen Finnland (20.45 Uhr)