Onefootball
Jan Schultz

Französischer Youngster will zu Gladbach wechseln


Bisher hat Borussia Mönchengladbach noch keinen Ersatz für den abgewanderten Thorgan Hazard verpflichtet. Kommt nun ein Franzose?

Nach Informationen der ‚L’Equipe‘ haben die Fohlen Alexis Claude-Maurice vom FC Lorient im Blick. Das Interesse geht demnach sogar so weit, dass der Bundesligist bereits ein erstes Angebot über 8 Millionen Euro abgegeben hat – zu wenig für die Franzosen. Die fordern 15 Millionen Euro, weil schon eine entsprechende Offerte aus England kam.

Dort gilt unter anderem der FC Arsenal als ein möglicher Kandidat. Für den 21-jährigen Claude-Maurice ist aber klar: „Ich möchte mich Gladbach anschließen. Das ist ein Klub, der sich auf junge Spieler konzentriert. Der Verein hat gute Strukturen und spielt in der Europa League. Mir gefällt das Projekt, es passt zu mir.“

Das ist eine deutliche Ansage des Linksaußen, der in der abgelaufenen Saison an 18 Treffern in der Liga direkt beteiligt war. Nun gilt es für Max Eberl also, sich mit Lorient zu einigen. Ob des Hazard-Abgangs sollte ja eigentlich das nötige Kleingeld vorhanden sein.