Onefootball
Erik Schmidt

Fehlstart für den VfB: Schlusslicht schockt Spitzenreiter


Bislang besaß der VfB Stuttgart die beste Defensive der 2. Liga. Am Freitagabend agiert die Hintermannschaft der Schwaben jedoch vogelwild. Dabei ist mit dem SV Wehen Wiesbaden das Schlusslicht zu Gast.

Doch mit Manuel Schäffler hat der Aufsteiger einen Angreifer in seinen Reihen, den das Team von Trainer Tim Walter nicht zu stellen weiß. Schon nach knapp 20 Minuten machte der 30-Jährige einen Doppelpack perfekt. Es waren seine Saisontore sieben und acht.

Zwischenzeitlich hatte zwar Hamadi Al Ghaddioui für die Hausherren ausgeglichen, doch Wehen wusste er damit nicht zu schocken. Im Gegenteil. Die Gäste schockten umgehend erneut den Tabellenführer. Ebenfalls bitter für den VfB: Spielmacher Daniel Didavi musste schon nach wenigen Minuten verletzt ausgetauscht werden. Es droht die erste Saisonniederlage der Schwaben.