Onefootball
Emilie Rauschütz

Frontzeck nach Sieg gegen Union: „Kompliment an alle Beteiligten“


In einem spektakulären Spiel besiegte der 1. FC Kaiserslautern Union Berlin mit 4:3, diesen Sieg feiern die Roten Teufel ausgelassen.

„Union Berlin ist für mich von der Spielausrichtung, von der Anlage, mit zu dem Besten, was in der 2. Liga herumläuft. Abgesehen von den Toren, hat meine Mannschaft auf unglaubliche Art und Weise vom Aufwand dagegengehalten. Sicherlich haben wir aus der ein oder anderen Kontersituation etwas liegen lassen, nichts desto trotz eine famose Leistung, die auch nötig war um Union zu schlagen“, sagte FCK-Trainer Michael Frontzeck nach der Partie.

Dabei gab der FCK drei Mal die Führung aus der Hand, bevor Philipp Mwene in der 86. Minute für den Sieg sorgte. „Wenn du in der Situation bist in der wir sind, dass du drei Mal führst zuhause und der Gegner kommt drei Mal wieder, dann hast du ein Stück weit so das Gefühl: „Hoffentlich kippt das Spiel nicht wieder.“

Es kippte nicht mehr und so sicherten sich die Roten Teufel drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. „Da bin ich wirklich froh, was Moral angeht, sowohl bei meiner Mannschaft als auch beim Publikum, dass wir da den Fuß in die Tür gehalten haben. Kompliment an alle Beteiligten.“