Onefootball
Matti Peters

Falsche Messi-Stimme bei #TheBest2019? Kapitän: Habe nicht gewählt


Die Wahl zum besten Fußballer auf diesem Erdball wurde durch eine pikante Geschichte nun erneut zum Thema. Wurden Stimmen manipuliert?

Der Kapitän der Nationalmannschaft aus Nicaragua, Juan Barrera, verwirrte jüngst via Twitter mit einer unmissverständlichen Aussage. „Nein, ich habe bei den Awards #TheBest2019 nicht abgestimmt. Jegliche Information über meine Stimmen ist falsch. Danke“, schrieb der 30-Jährige nach der Veröffentlichung der Stimmenvergabe durch die Fifa.

Dort wurde unter seinem Namen die Wahl für Lionel Messi, Sadio Mané und Cristiano Ronaldo angegeben. Der argentinischen Zeitung ‚La Prensa‘ sagte er zudem: „Ich habe nicht für Messi abgestimmt. Letztes Jahr habe ich an der Wahl teilgenommen, dieses Jahr nicht.“ Auf eine Anfrage von ‚SPORTbible‘ bei dem Weltverband, veröffentlichte die Fifa folgendes Statement:

„Wir haben die vom nicaraguanischen Verband eingereichten Abstimmungsunterlagen geprüft.  Alle Unterlagen sind mit dem offiziellen Stempel des nicaraguanischen Verbandes bestätigt und unterschrieben. Wir haben die Stimmenzettel, die vom Verband eingereicht wurden mit denen, die wir veröffentlicht haben, verglichen und können bestätigen, dass wir die vom Spieler unterschriebenen Stimmen haben. Wir bitten den nicaraguanischen Verband, sich dieser Sache anzunehmen.“