Onefootball
Helge Wohltmann

Experte sorgt für Rassismus-Skandal um Lukaku: „Gib ihm zehn Bananen“


Romelu Lukaku sieht sich in Italien weiter Rassismus ausgesetzt. Ein italienischer TV-Experte leistete sich eine unglaubliche Aussage.

Dabei meinte es Luciano Passirani von ‚TopCalcio24‘ sogar eigentlich noch gut, zumindest scheint er den Stürmer von Inter Mailand ernsthaft zu bewundern. „Ich sehe aktuell keinen anderen Spieler wie ihn in Italien. (…) Ich mag ihn wirklich sehr“, lobte Passirani im italienischen Fernsehen.

Was er danach sagte, ist aber absolut unverzeihlich: „Der einzige Weg ihn zu stoppen, ist ihm zehn Bananen zu geben, die er essen kann“, so Passirani weiter. Für diese Aussage wurde er inzwischen vom Fernsehsender suspendiert.

Damit gehen die rassistischen Äußerungen in Lukakus Richtung weiter. Beim Spiel gegen Cagliari hatten ihn die gegnerischen Fans mit Affenrufen beleidigt. Im Anschluss verteidigten die Inter-Ultras dieses Verhalten sogar noch. Sie behaupteten, dass es eine Mittel sei, mit der die besten Spieler der gegnerischen Mannschaft aus dem Konzept gebracht werden sollen. Mit Rassismus habe das nichts zu tun.

Lukaku und so ziemlich jeder andere Fußballfan werden das sicher anders sehen.