Ehrenmann: Błaszczykowski leiht Wisla Krakau Geld und spielt umsonst

Onefootball Niklas Levinsohn

Der Ex-Dortmunder Jakub Blaszczykowski kehrt zum Ende seiner Karriere zu Wisla Krakau zurück - unter ganz besonderen Umständen.


Dass Jakub Błaszczykowski ein waschechter Ehrenmann ist, wissen sie bei Borussia Dortmund schon lange. Nicht umsonst war der Pole dort lange Jahre Publikumsliebling. Inzwischen ist „Kuba“ 33 Jahre alt und wird seine Karriere bei Wisla Krakau ausklingen lassen, von wo er einst ins Ruhrgebiet gewechselt war. Das Besondere an der Geschichte: Błaszczykowski spielt umsonst.

Aufgrund finanzieller Probleme droht dem polnischen Erstligisten nämlich der Lizenzentzug. Deswegen wird „Kuba“ laut der Presse in Polen nicht nur für lau seine Schuhe schnüren, sondern dem in Schieflage geratenen Verein auch finanziell unter die Arme greifen. Gemeinsam mit zwei Unternehmern steuert er knapp eine Millionen Euro zur Rettung des Traditionsklubs bei (310.000 Euro pro Person), dem die Geldspritze Zeit geben soll, um einen neuen Investor zu finden.