Onefootball
Erik Schmidt

Drei 05-Verteidiger sind nach Blessuren zurück – wann folgt Mateta?


Jean-Philippe Mateta fehlt dem 1. FSV Mainz derzeit an allen Ecken und Enden. Doch es besteht Hoffnung, dass der Angreifer noch in der laufenden Hinrunde wieder ins Geschehen eingreift.

Auch wenn der 22-Jährige nach seinem Meniskusriss wohl nach wie vor etwas Zeit benötigt, ist sich Sandro Schwarz sicher, dass er zumindest mental vor der momentanen Länderspielpause profitiert. „Jedem Langzeitverletzten tut so eine Woche gut, weil er das Gefühl hat, er fehlt ein Spiel weniger“, erklärte der 05-Coach dem ‚Kicker‘.

Wann denn wieder mit Mateta zu rechnen ist, vermag aber auch Schwarz nicht konkret zu prognostizieren. Der Übungsleiter der Rheinhessen verriet nur so viel: „Man kann nichts Endgültiges sagen, aber es ist möglich, dass er dieses Jahr noch auf dem Feld steht.“

Wesentlich weiter sind hingegen Aaron, Ronael Pierre-Gabriel und Philipp Mwene. Die drei Außenverteidiger absolvierten am Mittwoch nach den unterschiedlichsten Blessuren erstmals wieder eine Einheit mit dem Team.