Onefootball
Niklas Levinsohn

Diesen Plan verfolgt Real Madrid mit Kylian Mbappé


Ronaldo ist weg, Bale erfüllt die Erwartungen nicht: Real Madrid bräuchte mal wieder einen echten Superstar. Da könnte Kylian Mbappé genau der Richtige sein.

Zumal die Königlichen schon zweimal probiert haben sollen, den französischen Wunderknaben in die spanische Hauptstadt zu locken. Sowohl 2017 als auch 2018 scheiterte Real Madrid angeblich an dem Versuch, den inzwischen 20-Jährigen zu verpflichten. Doch Vereinspräsident Florentino Perez ist ein hartnäckiger Mann und soll nun einen Plan entworfen haben, um Mbappé doch noch nach Spanien zu holen. Dieser Plan erfordert allerdings Geduld.

Denn wie die französische Zeitung ‚Le10 Sport‘ berichtet, will der 71-Jährige mit einem weiteren Angebot bis 2021 warten. Dann geht Mbappé bei Paris Saint-Germain nämlich in sein letztes Vertragsjahr, was Real Madrids Verhandlungsposition bezüglich einer möglichen Ablösesumme wohl deutlich verbessern würde. Vorausgesetzt der Flügelspieler hat bis dahin kein neues Arbeitspapier unterschrieben.