Southgate sorgt für Überraschungen im englischen WM-Kader
Southgate sorgt für Überraschungen im englischen WM-Kader

Nachdem Deutschland gestern seinen vorläufigen WM-Kader vorgestellt hat, zieht heute auch England nach. Die Briten nominieren insgesamt 23 Spieler für die WM in Russland. Darunter auch die ein oder andere Überraschung. 

Die FA um Trainer Gareth Southgate gab am Mittwoch bekannt, welche 23 Akteure die Three Lions bei der WM in Russland vertreten werden.

Mit der Nominierung von Liverpools Verteidiger Trent Alexander-Arnold, der in der laufenden Saison eine tragende Rolle bei den Reds gespielt hat, sorgte Southgate für Aufsehen. Und das, obwohl er noch keinen Einsatz in der Nationalelf vorzuweisen hat.

Neben dem Youngstar verabschiedete sich Trainer Gareth Southgate auch von altbekannten Gesichtern. Die FA bestätigte heute, dass Joe Hart und Jack Wilshere nicht im vorläufigen Kader stehen. Außerdem mit nach Russland darf Chelseas Gary Cahill, der in keinem der letzten fünf Spiele der englischen Mannschaft eingesetzt wurde.

England trifft in zwei Testspielen auf Nigeria und Costa Rica, bevor sie am 18. Juni gegen Tunesien in die WM starten.

Der Kader im Überblick

Tor: Butland, Pickford, Pope

Abwehr: Stones, Jones, Walker, Cahill, Rose, Maguire, Alexander-Arnold, Young, Trippier

Mittelfeld: Henderson, Dier, Alli, Lingard, Sterling, Delph, Loftus-Cheek

Sturm: Kane, Vardy, Rashford, Welbeck