Der nächste Brasilianer für den FC Barcelona?

Onefootball Niklas Levinsohn

In der Defensive ist der FC Barcelona weiterhin von Personalsorgen geplagt. Die Lücke im Abwehrverbund der Katalanen könnte nun ein weiterer Brasilianer schließen.


Der verletzungsbedingte Ausfall von Weltmeister Samuel Umtiti bereitet den Verantwortlichen des FC Barcelona weiterhin Kopfzerbrechen. Um das Fehlen des Franzosen abzufangen, könnte sich nun im Wintertransferfenster ein weiterer Brasilianer den Katalanen anschließen. Laut der Fachzeitung ‚SPORT‘ zeigt der amtierende spanische Meister Interesse an einer Verpflichtung von Portos Éder Militão.

Erst im vergangenen Sommer schloss sich der inzwischen 20-Jährige dem portugiesischen Topklub an. Seitdem hat sich der Innenverteidiger prächtig entwickelt und soll bereits das Interesse anderer europäischer Schwergewichte wie Atlético Madrid und Manchester United geweckt haben. Die mögliche Ablösesumme für Militão, der in Porto noch bis 2023 unter Vertrag steht, soll sich auf etwa 20 Millionen Euro belaufen.

Nach Rafael Alcantara, Philippe Coutinho, Arthur und Malcom wäre er bereits der fünfte brasilianische Akteur im Kader des FC Barcelona. Die Eingewöhnung dürfte ihm also nicht allzu schwer fallen.