Onefootball
Erik Schmidt

Darum hofft man bei Beşiktaş, dass sich Geschichte wiederholt


In einer schwierigen Zeit bei Beşiktaş Istanbul haben sich mit Burak Yilmaz und Gökhan Gönül nun zwei erfahrene Akteure zu Wort gemeldet.

Neben der sportlichen Misere mit lediglich fünf Zählern aus den ersten fünf Begegnungen, die derzeit auch Trainer Abdullah Avci in erhebliche Nöte bringt, sorgte zudem der plötzliche Rücktrittswunsch von Präsident Fikret Orman für Unruhe. Im Auswärtsspiel bei Trabzonspor steht Beşiktaş am Sonntag demzufolge gehörig unter Druck.

Trotz allem seien es aber die Spieler, die die größte Schuld an der aktuellen Situation hätten, zitierte ‚Gazetefutbol‘ Yilmaz. In Anbetracht dessen solle sich jeder einzelne Akteur über seine Verantwortung bewusst sein und auch dementsprechend agieren.

Gönül erklärte zudem: „Letztes Jahr gab es denselben Verlauf für uns zu Beginn der Spielzeit.“ Dann jedoch bekamen die Istanbuler die Kurve. Beim Versuch einer Wiederholung der Geschichte kommt Beşiktaş nicht unbedingt zugute, dass in Trabzon mit Adem Ljajic und Mohamed Elneny gleich zwei Leistungsträger gesperrt fehlen.