Onefootball
Helge Wohltmann

So simpel ersetzt der HSV die abgebaute Stadionuhr


Jahrelang war es der Stolz des HSV: die Stadionuhr. Sie zählte die ununterbrochene Mitgliedschaft der Norddeutschen in der Bundesliga, wurde jetzt aber abgebaut.

Nach dem Abstieg in die Zweitklassigkeit hatte die Uhr die Zeit seit der Vereinsgründung angezeigt. In diesem Sommer wurde dann beschlossen, sie komplett abzuschaffen. Am heutigen Mittwoch wurde sie still und leise abgebaut.

Ersetzt haben sie die Koordinaten des Anstoßpunktes, wie der ‚NDR‘ vermeldete: 53°35’14“ N 9°53’55“ O

HSV-Boss Bernd Hoffmann begründete die Entscheidung in dem Bericht folgendermaßen: „Wir wollen sichtbar den Blick nach vorn richten, den Fokus am Spieltag noch stärker auf den aktuellen Fußball legen.“ Konzentration auf den Platz und nicht mehr auf die Vergangenheit, heißt die Devise. Es wäre den Hamburgern zu wünschen, dass das wirklich einmal klappt.