Onefootball
Matti Peters

Champions League: Leipzig unterliegt Lyon, Suárez rettet Barça


Der zweite Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hatte wieder wilde Partien für uns parat. RB Leipzig wird von Olympique Lyon für seine eigenen Fehler mit 0:2 bestraft und Barcelona dreht die Partie gegen Inter spät auf 2:1.

RB Leipzig – Olympique Lyon 0:2 (0:1)

In einer ausgeglichenen Gruppe war das Duell gegen die Franzosen von großer Bedeutung. Die nötige Konzentration war allerdings bei den Schützlingen von Julian Nagelsmann hier und da nicht zu 100 Prozent vorhanden. So auch bei Ibrahima Konaté, der den Führungstreffer von Memphis Depay unbeholfen auflegte.

Klicke hier und schaue alle CL-Highlights ab 23 Uhr bei Sky!

Auf der anderen Seite vergab Timo Werner mehrfach gute Gelegenheiten zur Führung und später zum Ausgleich. Das sollte sich im zweiten Durchgang rechen. Depay wackelte im Schlussabschnitt Upamecano mit einer leichten Körpertäuschung aus, Terrier nutzte die Passivität von Mukiele und vollstreckte aus halblinker Position. Das war es. Leipzig kassiert somit die erste CL-Pleite in dieser Saison.

Tore: 0:1 Depay (11.), 0:2 Terrier (65.)


Barcelona – Inter 2:1 (0:1)

Inter Mailand legte ein hervorragendes Auswärtsspiel hin und hatte genügend Chancen im Camp Nou zur Pause sogar auf 2:0 zu stellen. Martinez erzielte die frühe Führung der Italiener. Auf Seiten der Blaugrana agierte Lionel Messi bis zur seiner Auswechslung äußerst unglücklich.

Klicke hier und schaue alle CL-Highlights ab 23 Uhr bei Sky!

Barça hat aber noch einen anderen Superstar. Luis Suárez bescherte mit seinem Doppelpack den späten Sieg für die Katalanen. Besonders der Ausgleich konnte sich sehen lassen. Per Direktabnahme hämmerte der Angreifer die Kugel ins untere Eck.

Tore: 0:1 Martinez (2.), 1:1 Suárez (58.), 2:1 Suárez (84.)


Weitere Ergebnisse im Überblick

FC Liverpool – FC Salzburg 4:3 (3:1)

Zenit St. Petersburg – Benfica Lissabon 3:1 (1:0)

Valencia – Ajax Amsterdam 0:3 (0:2)

Lille – Chelsea 1:2 (1:1)