Onefootball
Jan Schultz

Champions League: BVB verzweifelt an ter Stegen, Reds mit Fehlstart


Der erste Champions-League-Abend der Saison hatte es direkt in sich: Während der BVB trotz Chancenplus einen Sieg gegen den FC Barcelona verpasste, feierte Leipzig einen wichtigen Auswärtssieg. Der Titelverteidiger legte derweil einen Fehlstart hin.

Borussia Dortmund – FC Barcelona 0:0

Die erste Hälfte verlief noch relativ verhalten. Marc-André ter Stegen vereitelte gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Marco Reus die verheißungsvollste Gelegenheit. Der BVB-Kapitän war nach feiner Vorarbeit von Thorgan Hazard aus wenigen Metern zum Abschluss gekommen. Defensiv standen die Hausherren zudem stabil, vor allem Mats Hummels agierte äußerst souverän.


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


Nach dem Seitenwechsel betrieben die Dortmunder schließlich regelrechten Chancenwucher. Dabei entwickelte sich zwischen Reus und ter Stegen ein Privatduell, gleich mehrere Topchancen seines ehemaligen Gladbacher Teamkollegen konnte der Schlussmann entschärfen. Darunter auch einen Strafstoß.

Julian Brandt scheiterte zudem am Querbalken. Selbst mit dem eingewechselten Lionel Messi entwickelten die Katalanen keine zusätzliche Durchschlagskraft. Der BVB verpasste am Ende dennoch den verdienten Sieg.

Tore: Keine

Benfica Lissabon – RB Leipzig 1:2 (0:0)

Der Bundesligist war in Portugal zunächst die klar bessere Mannschaft und jubelte früh – Emil Forsbergs Treffer zählte aber wegen einer Abseitsstellung nicht. Die Hausherren wiederum wachten erst zum Ende des ersten Durchgangs auf, Péter Gulácsi aber war bei der besten Gelegenheit zur Stelle.


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


Nach dem Seitenwechsel machten die Sachsen da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Werner belohnte die Offensivbemühungen schließlich mit der Führung. Benfica machte in der Folge auf – und die Leipziger nutzten dies für einen Konter. Werner schob zum 0:2 ein. Das war allerdings nicht der Schlusspunkt, denn Haris Seferović stellte den schnellen Anschluss her. Mehr gelang den Gastgebern allerdings nicht mehr.

Tore: 0:1 Werner (69.), 0:2 Werner (79.), 1:2 Seferovic (84.)

SSC Neapel – FC Liverpool 2:0 (0:0)

Die Zuschauer in Neapel sahen über weite Strecken ein intensives, aber chancenarmes Spiel. Das lag auch an einem starken Kalidou Koulibaly, der die gefürchtete Reds-Defensive bestens im Griff hatte. Zum Start des zweiten Durchgangs hatte Dries Mertens das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am überragend parierenden Adrian.


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


Zehn Minuten vor dem Ende war der Schlussmann dann machtlos, Mertens verwandelte einen Strafstoß eiskalt. Fernando Llorente nutzte in der Folge eine Unstimmigkeit in der Abwehr zur Entscheidung.

Tore: 1:0 Mertens (Elfmeter, 82.), 2:0 Llorente (90.+2)

FC Salzburg – KRC Genk 6:2 (5:1)

Über ein Jahrzehnt mussten die Österreicher auf ihr Debüt in der Königsklasse warten – und mit entsprechend viel Freude legten sie dann auch los. Zur Pause stand es bereits 5:1, der überragende Erling Braut Håland, gerade einmal 19 Jahre alt, traf dabei dreimal.


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


In der zweiten Halbzeit fielen dann „nur“ noch zwei Treffer, sodass die Salzburger bei ihrem Debüt einen deutlichen 6:2-Sieg feierten.

Tore: 1:0 Håland (2.), 2:0 Håland (34.), 3:0 Hwang (36.), 3:1 Lucumi (40.), 4:1 Håland (45.), 5:1 Szoboszlai (45.+2), 5:2 Samatta (52.), 6:2 Ulmer (66.)

Die weiteren Ergebnisse

Chelsea – Valencia 0:1 (0:0)


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


Ajax Amsterdam – Lille 3:0 (1:0)


Alle CL-Highlights gibt es ab 0 Uhr bei Sky.


Inter Mailand – Slavia Prag 1:1 (0:0)

Lyon – Zenit St. Petersburg 1:1 (0:1)